Krankenfahrten

Krankenfahrten
Für Fahrgäste welche häufig, bzw. regelmäßig mit dem Taxi fahren, beispielsweise zu Arztterminen, gibt es die Möglichkeit einer Monatsabrechnung. Sie erhalten jeden Monat eine detaillierte Abrechnung Ihrer Fahrten und können diese bequem begleichen.

Ob Sie zur Strahlentherapie, Dialyse, zur Kur, etc. müssen, legen Sie Ihre Termine in unsere Hände. Wir holen Sie automatisch pünktlich ab und bringen Sie zuverlässig und sicher zu Ihrem Termin. Auf Wunsch rechnen wir direkt mit Ihrer Krankenkasse ab.

Ihr Vorteile:
pünktliche Abholung
Betreuung und Hilfe bei den Fahrten
Abrechnung mit allen Krankenkassen

Zur Dialyse, Chemotherapie, Bestrahlung, Krankengymnastik, zu ambulanten Operationen mit Folgefahrten und zu stationärem Aufenthalt im Krankenhaus oder Reha mit Abholfahrten.
Fahrten zu ambulanten Behandlungen werden von den Krankenkassen grundsätzlich nur in folgenden besonderen Ausnahmefällen übernommen:
– Fahrten im Zusammenhang mit der Dialysebehandlung
– Fahrten im Zusammenhang mit der Strahlentherapie
– Fahrten im Zusammenhang mit der Chemotherapie
– Versicherte der Pflegestufe II oder III
– Versicherte die einen Schwerbehindertenausweis besitzen mit dem Vermerk „AG“,“H“,“BL“, oder einer vergleichbaren Einschränkung.

Die genannten Fahrten bedürfen immer der vorherigen Genehmigung.
Fahrten im Zusammenhang mit einer stationären Behandlung bedürfen keiner vorherigen Genehmigung.
Die Krankenfahrten werden vom behandelnden Arzt mit dem entsprechenden Formular verordnet (Verordnung einer Krankenbeförderung).
Die Genehmigung der Krankenkasse muss schriftlich vorliegen.

Zuzahlung bei Einzel- und Serienfahrten.
Die gesetzliche Zuzahlung beträgt zehn Prozent des Fahrpreises je Fahrt, mindestens 5 € und höchstens 10 €, jedoch nicht mehr als den Preis der Fahrt.
Die Zuzahlung wird vom Unternehmer direkt beim Versicherten erhoben; der Versicherte erhält auf Wunsch eine Quittung über die Zuzahlung.
Von der Zuzahlung sind nur die Versicherten befreit, die einen Befreiungsausweis mit vorlegen.
Arbeitsunfall?
Auch bei einem betrieblichen Unfall übernehmen wir die Fahrten zu Ihren Rehamaßnahmen oder zu Ärzten in vollem Umfang und rechnen direkt mit Ihrer Berufsgenossenschaft ab.
Es entstehen keine Zuzahlungen.
Selbstverständlich sind wir Ihnen gern behilflich und begleiten Sie in die Praxis oder ins Krankenhaus. Auf Wunsch nehmen wir auch gerne einen Rollstuhl mit.